Seiteninhalt

Förderprogramm

Das Förderprogramm zur Stärkung der Ortskerne untertsützt die energetische Sanierung

Gebäudeeigeentümer, die ihre Gebäudehülle durch Dämmung ertüchtigen, künftig mit erneuerbaren Energien heizen oder Strom erzeugen oder ihre Fenster oder die Haustüre gegen eine energetisch hochwertigere Alternative austuaschen möchten, können sich einen Zuschuss bis zu 1.250 Euro sichern. Zudem ist ein Bonus i.H. von 200 € möglich bei Nutzung ökologischer Baustoffe und die Beratung durch einen ehrenamtlichen klimabotschafter bringt Ihnen nochmal 50 Euro.

Voraussetzung ist allerdings, dass die Immobilie in einem Ortskern steht. Ausschlaggebens ist die Einordnung in Gebiete, deren Satzung nach § 34 BauGB gilt. Zudem muss die Mindestinvestition 5.000 € betragen. Der Antrag muss vor Beginn der Maßnahme gestellt werden und es muss vorab ein Beratungssgespräch mit einem Architekten erfolgen (kostenlos).

Neben der energetischen Sanierung werden weitere Aktivitäten gefördert:

  • Kauf von Gebäuden im Ortskern 
  • Neubau von Gebäuden im Ortskern 
  • Barrierefreier Umbau von Gebäuden im Ortskern 
  • Hochwasserschutz von Gebäuden im Ortskern 
  • Dorfgerechte Bepflanzung von Freiflächen
  • Ortstypische Gestaltung von Gebäuden
  • Förderung durch lokale Kreditinstitute
  • Kostenfreie Erstberatung durch Burbacher Kreditinstitute
  • Kostenfreie Beratung durch Burbacher Klimabotschafter

Weitere Informationen finden Sie auf der Hauptseite der Gmeinde Burbach unter nebenstehendem Link.